Kategorie: "Kölner Genüsse"

Viele von uns entdecken immer wieder mal ein neue Restaurants, Geschäfte, Eisdielen, Produzenten o.ä. die nach den Slowfood Ideen gut, sauber, fair arbeiten, ohne dass diese zwangsläufig Slowfood Fördermitglieder oder jedem bekannt sind. In den beiden Kategorien wollen wir genau solche Tipp der Domschnecken sammeln.

Die offiziellen Einträge des Slowfood Genussführer des Convivium Köln sind auf den Webseiten von Slowfood Deutschland veröffentlicht und in den Deutschland-weiten Genussführer integriert.

Löffelweise - Süßes und Pikantes aus Grevenbroich

20. November 2013

Im Produzentenführer von Slow Food findet sich die Manufaktur Löffelweise ebenfalls.

Der Betrieb

„Löffelweise“ ist die kleine aber feine Lebensmittelmanufaktur von Susanne Spital in Grevenbroich.

Ganze Geschichte »

Unser Besuch im Frischeparadies

18. November 2013

Wir Domschnecken trafen uns im - für Kölner - abgelegenen Hürth im dortigen Frischeparadies. Der Besuch bot sich allein schon deshalb an, weil die Zentrale des Frischeparadieses Förderer von Slow Food ist.

Ganze Geschichte »

Van Dyck - leckerer Kaffee aus Ehrenfeld

01. September 2013

Viele Domschnecken wollten wissen, wie Van Dyck Kaffee macht - aber Platz war nur für zehn

Ganze Geschichte »

Wir gingen essen: Regionales Sommermenue vom Franzosen

29. August 2013

Am 18. Juli trafen sich zwanzig Domschnecken im La Poêle d`Or in der Komödienstraße. Im Vorgespräch hatten Sternekoch Jean-Claude Bado und sein Sous-Chef Robert Maas angeboten, ein regionales und saisonales Menue vom Franzosen anzubieten. Diesen Vorschlag griffen wir gerne auf. Später erfuhren wir, dass sich bei den Vorbereitungen herausstellte, dass der regionale Anspruch gar nicht so leicht zu erfüllen ist. Um es gleich vorweg zu nehmen, Wein, Champagner und Crémant kamen nicht aus der Region.

Ganze Geschichte »

Auszeichung für den Altenberger Hof

15. Mai 2013

Claudia und Thomas Spital, Betreiber des Hotel und Restaurants Altenberger Hof, freuen sich über die Auszeichnung mit dem Slow Food Genussführersiegel. Wir gratulieren!

Feine Weihnachtsbratwurst

26. November 2012

Auch dieses Jahr wird die Himmel un Ääd Bratwurst der Naturmetzgerei Hennes auf dem Weihnachtsmarkt am Dom wieder als Weihnachtsbratwurst vertreten sein. Die einzigartige Bratwurst mit Flönz, Röstbratzwiebeln und frischen Apfelstückchen. Hm, lecker!

Markt der Genüsse im Ludwig im Museum

15. Februar 2012

Einen kulinarisch-musikalischen Abend mit seinen Lieblingslieferanten feiert am 3. März unser Fördermitglied 'Ludwig im Museum'.

Auf dem Markt der Genüsse werden so feine Gerichte wie Geheimes Risotto vom Arborio-Reis, Choucroute nach Elsässer Art mit Jakobsmuscheln und Fleisch vom Bergischen Charolais-Limousin-Rind den Gaumen erfreuen. Das insgesamt siebengängige Flying Buffet inkl. aller Speisen und Getränken wird zum sparsamen 'Rundum glücklich' Preis von € 55,55 angeboten, wovon € 5,00 auf das Konto der Kölner Obdachlosenhilfe gehen.

Wer an unserem Slow-Food-Tisch mit dabei sein möchte, meldet sich bitte bis zum 25. 2. 2012 entweder per Mail bei sf-weber@koeln.de oder telefonisch unter (0221) 959 11 53 bzw. 0178 4301215.

Alle weiteren Information sind auf der Website zu finden.

Wildes Menü im Jagdhaus Rech

30. November 2011

Rech ist eine kleine Ortsgemeinde, die zur Verbandsgemeinde Altenahr gehört - am 31. 12. 2010 gab es dort 558 Einwohner und 29 Weinbaubetriebe mit 35 Hektar Rebfläche.Da gibt es in der Pfalz einige Weinbauern, die alleine eine größere Fläche bewirtschaften!

Im Internet findet man weitere Informationen unter www.rech-weindorf.de.

Ganze Geschichte »

Auf der Suche nach dem perfekten Gänsebraten

30. November 2011

Den perfekten Gänsebraten werden wir natürlich nie finden, aber dadurch wir haben jedes Jahr aufs Neue einen Grund, nach ihm zu suchen. Wir hatten schon sehr gute Erfahrungen in einem Sternerestaurant gesammelt, ein enttäuschendes Erlebnis in einem Brauhaus gehabt und zwischen diesen beiden Extremen alle möglichen Abstufungen erlebt.

Von vielen Kölnern haben wir gehört, dass es hier in Kölns Altstadt den besten Gänsebraten in Köln gebe:

Ganze Geschichte »

Gewürzseminar bei der Gewürzmühle Engels in Neuss

21. Oktober 2011

Anfang September rief das Convivium Köln in Form von zwei Domschnecken, die bei Neuss wohnen, zu einem Gewürzseminar bei der Gewürzmühle Engels in Neuss.

Im Stammhaus der Gewürzmühle in der Hymgasse 21 hiess uns das Ehepaar Freistühler, Nachfahren des Gründers der Mühle, sehr herzlich willkommen. Es gab einen Prosecco mit Gwürzsirup und Gewürzrand, ungewohnt und lecker.

Teufelsdreck und andere mittelalterliche Gewürze, die natürlich auch alle probiert werden konnten, lieferten den Rahmen für den Start unserer Zeitreise durch die Welt der Gewürze. Obwohl Gewürze damals extrem teuer waren, wurde als Zeichen des Reichstums ca. 6x stärker gewürzt, als heute. Bei Kardamonn und anderen heute noch gängigen Gewürzen mag das ja noch geschmeckt haben, aber Teufelsdreck in rauen Massen ... mein Geschmack war es nicht. Auch ging es darum seinen Status zu zeigen und da galt das Motto "Viel hilft viel". Eine geschmackliche Abstimmung, auf die wir heute so viel Wert legen, war eher unwichtig.

Ganze Geschichte »